Schönebeck räumt auf – Ehrenamtliches Engagement versetzt Bäume

Da wo seit Monaten große Bäume den Durchgang zwischen Liesenkotten und Gimkenstr. versperrten, große Stämme und Äste bedrohlich über Wege ragten, ist nun wieder ein weitgehend gefahrloser Durchgang durch den bei den Schönebeckern beliebten Verbindungsweg möglich.

Gut zwei Dutzend Schönebecker Bürger räumten am 06.09.2014 bis in die Nachmittagsstunden mit Hilfe der Aktionsgruppe „Essen packt an“ meterweise Holz beiseite, stapelten große Holzstücke übereinander und fegten die Wege. Einige beachtliche Baumschäden wurden erst im Laufe der Aktion durch den sachverständigen Blick eines Helfers sichtbar. Einfach immer noch unfassbar, welchen tatsächlichen Schaden „Ela“ angerichtet hat. Es bleibt zu hoffen, dass solch schwere Stürme nicht in immer kürzeren Abständen wiederkehren.

An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis: Auch wenn die Wege sich nun wieder in einem recht ordentlichen Zustand befinden, ist mit dieser lobenswerten und sehr verbindenden Gemeinschaftsaktion noch keine offizielle Freigabe des Wäldchens durch die Stadt verbunden. Diese muss nun noch nachträglich erfolgen. Das Helferteam hofft nun auch im Namen aller Schönebecker Bürger auf eine möglichst zeitnahe Entscheidung.

Mit gegrillten Würstchen und kühlen Getränke ließ die große Helferschar die Aktion auf dem Festplatz der Bergbaukolonie Schönebeck ausklingen.

(Autor: Andreas Gnida – Mitorganisator der Aktion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.