Dankeschön an alle SauberZauberer in Schönebeck/Bedingrade

Tu wat – mach wat!! Gut 50 Helferinnen und Helfer – darunter erstmals eine F-Jugend-Mannschaft der SG Schönebeck – fühlten sich angesprochen und rückten am 10.03.2018 dem Müll im Stadtteil zu Leibe.

Was am 03.03.2018 noch unter einer weißen Schneedecke verborgen blieb, wurde nun mit der Hilfe einiger Sonnenstrahlen und bei stabilem Wetter sichtbar und wie immer war die Müllmenge – erschreckend – groß.

Neben Unmengen an Plastikmüll und Hundekottüten (kaum zu glauben!!!) fanden sich auch alte Schränke, mehrere Autoreifen, große Holzplatten, eine Sandkastenmuschel und mehrere Tannenbäume. Ein richtig ekelhafter Fund dann am Bahndamm an der Heißener Str. Ca. 30 Säcke mit Essensresten, alten Fetten und Reinigungsmitteln vermutlich aus der Gastronomie entdeckte ein Sammlerteam und der beißende Gestank führte dazu, dass nur ein Teil dieses Mülls abtransportiert werden konnte. Selbst langjährige und hartgesottene Müllsammler konnten sich an einen solchen Umweltfrevel bislang nicht erinnern und waren entsetzt. Die zuständigen Stellen der Stadt Essen wurden eingeschaltet und um einen Abtransport gebeten.

Nach getaner Arbeit traf man sich zum gemütlichen Abschluss auf dem Festplatz der Bergbaukolonie und genoss gemeinsam die von ortsansässigen Unternehmen gespendeten Würstchen, Berliner Ballen und Getränke.

Fazit: Es war erneut eine gelungene und wirklich notwendige Aktion.

Wir sagen allen Mithelfenden ein herzliches Dankeschön für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung!
Ohne Ihre Hilfe sähe es an vielen Stellen im Stadtteil wohl anders aus.

Unser Wunsch für die nächste Aktion im Jahr 2019: eine noch größere Helferschar!
Insbesondere über die Hilfe von Jugendlichen und Familien mit Kindern würden wir uns sehr freuen.
Nur mit noch größerer Unterstützung wird es möglich sein, wirklich alle Grünbereiche im Stadtteil einmal im Jahr pico-bello sauber zu machen.

Mit (umwelt)freundlichen Grüßen
Andreas Gnida und Andreas Hüsgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.