Alles Gute! 🎄

Liebe Schönebeckerinnen und Schönebecker,
liebe Vereinsmitglieder und auch (noch) Nichtmitglieder,

nach dem ersten Corona-Jahr 2020, in dem wir erstmals die beliebten Feste auf unserer Dorfwiese ausfallen lassen mussten, hatten wir alle gehofft, dass das Jahr 2021 uns wieder zurĂŒck in die NormalitĂ€t fĂŒhrt.

Dies ist leider nicht, oder nur zeitweilig und in wenigen FÀllen eingetreten: Auch 2021 verlangte Ihnen wie uns persönlich, beruflich, familiÀr und gesellschaftlich erneut eine ganze Menge ab.

Als BĂŒrger- und Verkehrsverein haben wir uns seit Anfang 2020 immer wieder gefragt: Mit welchen Mitteln und Aktionen können wir wenigstens ein kleines LĂ€cheln auf die Schönebecker Gesichter zaubern, wenn schon unser Maifest und unser Bauernmarkt ausfallen mĂŒssen. Wenn gemeinsame Stunden nicht oder nur sehr eingeschrĂ€nkt möglich sind. Wir sind ehrlich, natĂŒrlich wollten wir in 2021 mehr als letztendlich umsetzbar war.

Wir konnten mit den Kindern der Kitas und Schulen die BĂ€ume der Dorfwiese mit hunderten bunten Ostereiern schmĂŒcken, das sah klasse aus!

Wir konnten mit der UnterstĂŒtzung anderer Schönebecker Vereine zum Dorfwiesenfest einladen (und hatten dabei absolutes WetterglĂŒck)! Es war absolut ĂŒberwĂ€ltigend wie dieses Fest aufgenommen wurde und wie zuverlĂ€ssig und selbstverstĂ€ndlich sich Sie und alle Besucher an die damals selbst auferlegten 3G-Regeln gehalten haben. Es war fĂŒr uns ein Höhepunkt des Jahres.

Wir konnten die Kinder zur KĂŒrbisschnitzaktion einladen, bei der unglaublich gruselige KĂŒrbisse entstanden sind. So gerne hĂ€tten wir am Folgetag den angekĂŒndigten „Gruselweg“ aufgebaut (glauben Sie uns, wir waren Top vorbereitet, da schlotterten sogar unserem Vorstand die Knie
.), aber die Sturmwarnung ließ hier leider nur ein Gruseln-light auf der Dorfwiese zu.

Wir konnten – und das war im Eigeninteresse sehr wichtig fĂŒr uns – endlich wieder eine Mitgliederversammlung einberufen und die gemĂ€ĂŸ Vereinsrecht verpflichtenden Wahlen durchfĂŒhren.

Ein großes Dankeschön gilt hier natĂŒrlich allen Helferinnen und Helfern, die – auch unter den widrigen Gegebenheiten – wie immer alles gegeben haben und zum Gelingen des Events und der Aktionen beigetragen haben.

Aber insgesamt fehlen Ihnen wie auch uns die Maifest- und Bauernmarkt-Veranstaltungen, bei denen wir frĂŒher mehrfach im Jahr wunderschöne und heitere Stunden auf unserer Dorfwiese verbringen.
Und dies ohne Maske, Abstand und sonstige zusÀtzliche Hygienevorschriften.

Uns fehlt der Kontakt zu den Bewohnern des Kloster Emmaus, der uns – wie zuletzt bei der Reibekuchenaktion – immer viel Freude bereitet hat.

Wir hoffen so sehr, dass es uns bald wieder möglich sein wird solche Feste, Veranstaltungen und Aktionen zu organisieren, die immer eines unterstĂŒtzen sollten: Das Zusammenfinden von Schönebeckerinnen und Schönebeckern.

Wir wĂŒnschen Ihnen und Ihren Familien von Herzen ein fröhliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten, Erholung von stressigen Momenten des vergangenen Jahres und einen guten Rutsch in ein kommendes Jahr, das hoffentlich wieder mehr Möglichkeiten, Freuden und Leichtigkeit bietet als die vergangenen beiden Jahre.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund und verlieren Sie nicht die Zuversicht. Achten Sie auf Ihre Mitmenschen, Ihre Familien und Freundschaften. Auf Ihre Hausgemeinschaften und auch auf diejenigen, denen man vielleicht nur flĂŒchtig begegnet.
Falls uns die Gesundheitslage der letzten fast zwei Jahre etwas gezeigt hat, dann dass wir aufeinander achten und uns gegenseitig unterstĂŒtzen mĂŒssen.

Auf bald und mit Schönebecker GrĂŒĂŸen!
Ihr Harald HĂ€de (Vorsitzender) und Ihr Markus Koch (stv. Vorsitzender)